30-Tage-Challenge: #30skizzen, Teil 2

Wie ich ja schon berichtete, nehme ich gerade an der #30skizzen -Challenge teil. Heißt: Jeden Tag eine Skizze, eine Zeichnung anfertigen und veröffentlichen!

Das durchzuhalten, ist gar nicht einfach. Manchmal passt es einfach nicht rein. Manchmal will mein Kopf nicht – oder meine Hände 😉 Aber meistens macht es einfach nur großen Spaß, einmal mit Werkzeugen zu arbeiten statt mit der Tastatur.

Heute möchte ich euch den zweiten Teil meiner „Werke“ vorstellen!

#30skizzen | irgendwieschoen.de

Eines meiner bisherigen Liebslingsbilder ist die „bockige Kreativität„: Sie entstand nach einem Tag, an dem ich gar nix zeichnen wollte. Keine Lust, keine Ideen. Aber am nächsten Tag visualisierte sich in meinem Kopf diese wunderbare Gestalt. Trotzig, genervt, auf dem Boden hockend und zwei verschiedenen Socken tragend. Ich liebe sie! <3

 

#30skizzen | irgendwieschoen.de

Die ironische Hausfrauskizze kommt gleich danach. Ich *hasse* Hausarbeit (und mein Mann wird dies jetzt deutlich bestätigen!) und mache nur, was ich wirklich muss. Motiviert und voller Freude an’s Putzen zu gehen, gehört also nicht wirklich zu meinen liebsten Tätigkeiten…

 

#30skizzen | irgendwieschoen.deDie Zeichnung „Im Giraffenturm“ entstand nach einem Artikel, den ich auf meinem Job-Blog schokofisch.de schrieb. Ich wünsche mir einen Turm, der großartige Aussicht auf die Landschaft und das Meer bietet, in den ich mich bei Bedarf zurückziehen kann.

Die weiteren Bilder zeigen eine Mittagsrunde mit den Bürokollegen, das etwas schief ging: Es war zu sonnig, Bestellungen wurden vergessen, das Essen war teilweise versalzen oder viel zu wenig.

Die Giraffe versinnbildlicht einen Tag ohne Inspiration. Nur „…“ kam heraus.

Das Puzzle-Wühl-Bild stellt jemanden (mich?!) dar, der in seinen Talenten und Fähigkeiten wühlt und auf kreative Weise das nächste Puzzleteil seines Lebenspuzzles sucht.

 

Diesen Beitrag teilen: