Buchbesprechung: Die schönsten Cafés in Europa

Ein umfangreicher und prächtiger Bildband liegt seit Kurzem in der Edition Panorama vor: „Die schönsten Cafés in Europa“. Da ich mich zuletzt für einen Artikel auf Recherchereise in Wien aufhielt und dort die Kaffeehäuser und ihre Kultur besuchte, passt das Buch zu meinem momentanen Thema, und ich möchte es euch gern vorstellen!

Auf 320 Seiten zeigt der Band eine Auswahl der schönsten Cafés in Europa, und zwar aus Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Estland, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, der Schweiz, Serbien, Spanien, Tschechien, der Türkei und Ungarn.

Zu jedem Café gibt es zwei Fotos sowie einen kurzen Text. Ergänzt werden die wunderbaren Bilder durch drei längere Texte von Eckhart Nickel, Imre Török und Christophe Klimmer sowie ein Nachwort des Fotografen Adonis Malamos.

Mir gefällt die Ausstattung des Bildbandes: Querformat (31 x 25 cm) und recht festes, mattes Papier (also keine „Hochglanzfotos“), was allerdings auch dazu führt, dass das Buch 4 cm dick ist. Ein Werk, das zu Recht die Bezeichnung Coffeetable Book verdient!

Kaffeehäuser_Europas
Criterion, London
Kaffeehäuser_Europas
Caffè Florian, Venedig

 

Kaffeehäuser_Europas
A la Mort Subite, Brüssel
Kaffeehäuser_Europas: Galeria de Paris, Porto
Galeria de Paris, Porto
Kaffeehäuser_Europas: Café Prückel, Wien
Café Prückel, Wien
Kaffeehäuser_Europas: K.u.K. Hofzuckerbäcker Ch. Demel's Söhne, Wien
K.u.K. Hofzuckerbäcker Ch. Demel’s Söhne, Wien

 

Das Buch „Die schönsten Cafés in Europa“ erschien im Herbst 2013 in der Edition Panorama. ISBN 978-3-89823-461-0, Euro 39,90 (D).

Disclaimer: Mir ist das Buch freundlicherweise vom Verlag für die Besprechung zur Verfügung gestellt worden. Meine Meinung darüber ist allerdings unabhängig zustande gekommen.

Diesen Beitrag teilen: