{Hamburg} Aussicht in Altona

Wer ebenfalls in Hamburg oder Umland lebt, hat es mitbekommen: Das schwedische Möbelhaus IKEA eröffnete vor wenigen Tagen eine neue Filiale – mitten in der Stadt, in einer Fußgängerzone. 

Ein neues Konzept steckt dahinter. Und von vielen Anwohnern war befürchtet worden, dass der Autoverkehr rund um das Haus zusammenbrechen würde. Nicht zu unrecht – doch bei meinem Besuch am Sonnabend war das Parkdeck nur spärlich gefüllt. Scheint also aufzugehen: Viele kommen mit öffentlichen Verkehrsmittel oder kaufen hauptsächlich „Kleinteile“.

Aussicht | irgendwieschoen.de

Aber halt!

Stichwort Parkdeck: Mitten in der Stadt, mehrere Stockwerke hoch? Ein Abstecher nach oben lohnt sich! Das Möbelhaus hat nämlich nicht nur eine Möglichkeit geschaffen, sich mit den Produkten einzudecken, sondern (bewusst oder unbewusst?) quasi eine neue Touristenattraktion geschaffen: Einen wunderbaren Rundumblick über Altona und die weitere Hamburger Innenstadt bietet sich denen, die den Aufzug ganz oben verlassen.

Aussicht | irgendwieschoen.de

Der Hafen und die Elbe, die Köhlbrandbrücke, die Kirchtürme der Innenstadt und den Fernsehturm sieht man, und bei guter Sicht bis zu den Harburger Bergen oder dem Planetarium im Stadtpark.

Aussicht | irgendwieschoen.de

An meinen Bildern sieht man das spätsommerliche Wetter, was zu fantastischen Wolken- und Lichteffekten führte. Wunderbarst! Eine ganz neue Hamburg-Perspektive  – und ich freue mich schon auf den nächsten Besuch, wenn alles wieder ganz anders beleuchtet sein wird.

Auf alle Fälle also nicht nur ein neues Einkaufsziel, sondern auch ein Höhepunkt, was die Aussicht auf unsere wunderbare Stadt angeht!

Wart ihr schon dort?

 

 

Diesen Beitrag teilen:

1 thought on “{Hamburg} Aussicht in Altona